Meine neue Herausforderung

Mit fast 30 Jahren hab ich für mich den Entschluss gefasst etwas neues zu lernen, etwas Neues zu beginnen, ein Hobby, etwas das mich fordert. Etwas das mich aus meinen gewohnten Alltags Tätigkeiten rausholt, mich nachdenken lässt, mich aber auch entspannt! Mein ganzes Leben lang mach ich schon Sport, die verschiedensten Dinge, teilweise auf hohem Leistungsniveau mit vielen Wettkämpfen. Aber es musste etwas anderes her. Ne neue Sprache lernen, Japanisch würde sich gerade anbieten, da ich ja in einem japanischen Restaurant arbeite, vielleicht Italienisch und Spanisch wieder auffrischen, oder doch Russisch…nein, nein, viel zu aufwändig, außerdem würde ich bei der ganzen Lernerei bald wieder die Lust verlieren.

IMG_3014
Wie wärs mit Musik?! Hmm…Klassisches Musik, seit einem Jahr begeistert mich vor allem Klaviermusik sehr. Merke wie sich mein Geist und Körper beim zuhören entspannt und zur Ruhe kommt. Das wärs doch! Und ein Klavier steht rein zufällig in unserem Wohnzimmer! Okay, dann also Klavierspielen. So schwer kann das doch nicht sein und zur Not hilft mir Kathrin, die hat jahrelange Erfahrung.
Gesagt, Getan. Klavierbuch gekauft und schon gings los! Noten lesen, Töne, Takte, Akkorde,…Meine Rechte Hand muss etwas anderes Tun als die Linke. Oh mein Gott, was hab ich mir dabei gedacht, das schaff ich nie, dass es auch nur annähernd nach Musik klingt!

IMG_3025

IMG_3013

IMG_3040

Nach mehr als einem Monat üben, kann ich sagen, es tut sich was. Ich bin mit Begeisterung dabei, jeden Tag ein bisschen, manchmal mehr, manchmal weniger! Es fordert mich ungemein, aber in einer angenehmen Art.
Nach 20 Minuten brauch ich ne Pause, mein Kopf raucht von der Anstrengung. Aber noch etwas passiert. Ich tauche richtig ein in das Spielen. Bin kurzzeitig in einer anderen Welt, weit weg von Arbeitsstress, mentalen Problemen und dem Leben das viel zu schnell an mir vorüber zieht. Es ist ein Flow-Zustand, den wir sonst nur an Kindern beobachten können, weil wir Erwachsenen es verlernen. Ich bin Eins mit mir und der Tätigkeit die ich ausübe, bin mit jeder Faser meines Körpers und meiner Seele von den Klängen der Musik umhüllt…

IMG_3015

IMG_3043

Ich setze mich oft nach einem langen Arbeitstag für 10 Minuten zum Klavier, atme tief durch und spiele einfach drauf los. Schon bekannte Stücke, simple Übungen oder mir völlig unbekannte Stücke. Es ist nicht leicht, aber ich konzentriere mich, die volle Aufmerksamkeit ist jetzt auf das Klavier gerichtet. Es bringt mich zurück zu mir. Ich spiele mir den Ärger oder Frust von der Seele, und merke wie ich nach kurzer Zeit gelassener und richtig müde werde. Leg ich mich ins Bett, schon voller Vorfreude auf Morgen, wieder ein wenig üben zu können.

Es ist großartig zu sehen, was ein neuer Reiz alles bewirken kann. Was es mit meinen Gedanken und mit meinem Körper macht. Ich würde jedem Raten, von Zeit zu Zeit, etwas neues zu lernen. Um aus den gewohnten Abläufen auszubrechen, neue Wege zu bestreiten und neue Aufgaben zu finden. Bei mir war es das Klavierspielen, bei dir ist es vielleicht Laufen oder eben eine Sprache, das Training im Fitnessstudio oder Yoga!
Das Klavierspielen bringt mich jeden Tag ein bisschen mehr in meine Mitte. Es lässt mich ausgeglichener sein und ein neuer Ehrgeiz hat sich bei mir entwickelt, aber ein positiver Ehrgeiz. Ich mach mir keinen Druck, ich tue das nur für Mich und ich tue es mit Leichtigkeit und Freude.

IMG_3020

Probiert mal was Neues, was auch immer das für dich sein mag. Aber tut es, trau dich. Der Beste Zeitpunkt ist jetzt!

Euer Flo

Advertisements

welche Gedanken hast du zu dem Thema ?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s