Effektives Training, in nur 15 Minuten – Erfahrungsbericht

Vergangene Woche durfte ich zu einem EMS-Probetraining ins Stromwerk. Stromwerk, EMS-Training?! Noch nie gehört? Na dann nehm ich dich mit und erzähl dir von meiner Erfahrung, mit sowohl einer der schnellsten als auch effektivsten Trainingsmöglichkeit deinen Körper fit zu halten.

Wie ihr vielleicht wisst, bin ich selbst Fitnesstrainer und habe schon seit einem Jahr mit dem EMS Training Erfahrung.
EMS steht für elektrische Muskelstimulation. Der Muskel wird elektrisch stimuliert und dadurch zur Arbeit angeregt. In nur 15-20 Minuten hast du somit ein komplettes Ganzkörpertraining.

Manchmal ging es sich für mich, nach der Arbeit im Fitnessstudio, für ein klassisches Krafttraining an den Geräten nicht aus und anstatt gar nichts zu machen, nahm ich mir die Zeit für das EMS Training. Natürlich war es oft auch ein Motivationsfaktor, wenn man müde vom arbeiten ist und nicht noch 2 Stunden Training anhängen möchte, erschien mir die kurze aber intensive Trainingseinheit als eine gute Lösung. Ich tue etwas für meinen Körper und fühl mich danach frisch und munter.

Wie kann ich mir das EMS-Training vorstellen?

Beim Training hast du eine spezielle Wäsche an, sie muss sehr eng anliegend sein und kann die elektrischen Reize besonders gut an die Muskulatur weiterleiten. Du bekommst eine Elektrodenweste zum Anziehen, die leicht feucht gemacht wird und so den Strom in alle Muskeln weiterleitet.
Das sieht fertig angezogen und beim Training dann so aus:

workout

Während des 15 minütigen Trainings werden in 4 Sekunden Intervallen Impulse durch deine Muskeln geleitet, gefolgt von 4 Sekunden Pausen. Ziel ist des während dieser Intervalle verschiedene Übungen auszuführen. Beim EMS-Training wird immer der ganze Körper trainiert. Du beginnst mit dem eigenen Körpergewicht und kannst dich später auch an Übungen mit Kurzhanteln, Langhanteln, Kettlebells und Widerstandsbändern versuchen. Dein Trainer kann die Impulse für jede Muskelgruppe individuell an deinen Trainingsfortschritt anpassen.

ems gerät

Wer jetzt noch immer nicht überzeugt ist, der wird überrascht sein, dass es diese „Stromtherapie“ doch tatsächlich schon seit 50 Jahren gibt und ihren Ursprung in der Physiotherapie hat.

Was bewirkt EMS-Training?

Durch deinen persönlichen Trainer hast du immer jemanden der dich motiviert und ein Auge auf deine Bewegungsausführung hat.
Du kannst durch das Training nicht nur Muskeln aufbauen sondern auch Körperfett abbauen. Zusätzlich wird dein Bindegewebe wieder gestrafft. Auch Verspannungen und Rückenschmerzen können gelindert werden! EMS-Training ist auch als Zusatz für deine Leistungssteigerung in anderen Sportarten sehr unterstützend. Oder sei es als Übergang in deiner Trainingspause um trotzdem fit zu bleiben.

Das Stromwerk zeichnet sich für mich durch die professionelle, aufmerksame und individuelle Betreuung aus. Die Fürsorge und das Wohl der Kundes stehen im Vordergrund. Die Räumlichkeiten wurden mit viel Liebe zum Detail gestaltet. Man hat im Stromwerk das Gefühl eines kleinen Kurzurlaubs, und dass Mitten in Wien.
EMS, das etwas andere Training für jung und alt, für Anfänger, Fortgeschrittene oder Profisportler. Schau vorbei und informier dich bei Tom und Wolfgang über das Studio und die Möglichkeiten deine sportlichen Ziele zu erreichen. Wenn du ein Weihnachtsgeschenk für jemanden oder dich selbst suchst, kannst du bis morgen noch das Weihnachtsangebot nutzen.

Für ein Probetraining meldest du dich einfach unter der Nummer
0043 664 9175060. Oder mach dir selbst ein Bild und besuch das Studio in der Czerningasse 9, 1020 Wien.
Viel Spaß beim „Werk-out“!

Love,

Kathrin

www.stromwerk.me

 

Advertisements

welche Gedanken hast du zu dem Thema ?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s