Lesezeichen #3 – 4 Stunden Woche

Das Buch, das wir dir heute vorstellen möchten, habe ich in meiner letzten Umbruchphase vor ein paar Monaten gelesen. Oft hatte ich es im Buchladen in der Hand, konnte nichts damit anfangen und dann hab ich’s mir doch mal gekauft. Ne super Entscheidung war das! Ich hab es regelrecht verschlungen, weil es mir zum damaligen Zeitpunkt wirklich aus der Seele gesprochen hat. Überarbeitet, überfordert, zu viele Stunden, Dinge die mir Lebenszeit und Energie rauben. Ich wollte etwas ändern, ich musste etwas ändern! Im Alltag sowie im Berufsleben. Und es funktionierte…

Die 4-Stunden Woche von Timothy Ferriss

Timothy Ferriss war selber mal gefangen im Büroalltag, unzählige Stunden, ineffiziente Arbeitsabläufe und gefangen in Meetings. Und er hat einen Ausweg gesucht. Er wollte sich selbstständig machen, dachte sich, dass sich so seine Probleme selber lösen. Das er am Ende noch mehr arbeiten musste, und das es mitunter sehr aufwändig ist ein Unternehmer zu sein, darüber spricht er in seinem Buch. Und wie er es geschafft hat, mit einigen Veränderungen, seine aktive Zeit, die er mit Arbeit aufbringt, auf ein Minimum zu reduzieren und so mehr vom Leben zu haben.

Also worum geht’s?!
4 Stunden Woche klingt erstmal etwas überspitzt. Nur 4 Stunden in der Woche arbeiten?! Wie soll das gehen?! OK ich muss ehrlich sagen, auf 4 Stunden werde ich nie kommen, ist auch nicht auf alle Berufsfelder übertragbar, aber man kann sich viel mitnehmen, für sich und seinen eigenen Alltag (nicht nur den beruflichen).
Er erklärt, wie man seine Zeit in der Arbeit effizienter nutzen kann. Welche Abläufe und Aufgaben uns täglich Lebenszeit rauben, die wir viel besser investieren könnten.
Es ist eine tolle Schritt für Schritt Anleitung, um seinen Arbeitsalltag, aber auch den privaten Alltag, etwas zu entrümpeln. Dinge loszuwerden, die zwar gemacht gehören, aber die man anders (oder jemand anderer), viel effizienter tun kann.
Die Sinnhaftigkeit von Meetings wird in Frage gestellt. Oder denkt ihr euch nicht auch manchmal bei Meetings, das hätte man auch in einer kurzen Email klären können?!
Wieviel Zeit täglich bringen wir mit E-Mails lesen und beantworten zu, oder würde ein kurzes und auf den Punkt bringendes Telefonat nicht besser sein?!
Welche Arbeitsabläufe kann ich von zu Hause erledigen?! Kann ich daheim vielleicht produktiver arbeiten, weil ich nicht erst ne Stunde in die Arbeit fahren muss, nicht von Kollegen abgelenkt werde, von Meetings und Sitzungen unterbrochen und mich das dauernde Läuten des Telefons, daran hindert, das wichtige Projekt endlich fertig zustellen.
Ziel ist es, mit den Tipps und Vorschlägen, mehr Lebenszeit zu gewinnen! Die Zeit die wir haben, effizient nutzen und produktiv in allen Bereichen zu sein. Zeit- und Energiefresser zu eliminieren, um uns den wichtigen Dingen im Leben widmen zu können, EINEM SELBST zum Beispiel.

Was ich mir mitnehmen konnte?!
Da ich nicht in einem Büro arbeite und auch in naher Zukunft nicht vorhabe mich selbstständig zu machen, sind die Dinge teilweise schwer umzusetzen. Ich kann meinen Gästen im Restaurant ja nicht sagen, dass ich nur Mittwochs von 12-18 Uhr da bin und den Rest der Woche mache ich frei.
Was ich aber für mich nutzen kann, ist drüber nachdenken und auch das Umsetzen von effizientem Nutzen der Zeit, die ich in der Arbeit bin.
Was kann ich schon am Vormittag für den Abend oder nächsten Tag vorbereiten? Solange keine Gäste da sind putzen und Ordnung schaffen. Das spart mir am nächsten Tag die Zeit, die ich dann für ne längere Pause nutzen kann. Aber auch wenn Gäste da sind, versuche ich die Arbeitswege kurz zu halten, kaum Leerwege zu haben, so kann ich in der selben Zeit mehr erledigen und habe zumindest das Gefühl, etwas entspannter und effizienter zu sein.
Aber auch für meinen Alltag sind einige tolle Tipps dabei. Die Zeit sich mit Emails zu beschäftigen, auf ein Minimum zu reduzieren. SMS und Whatsapp weitgehend abschaffen, weil ein kurzer Anruf meist mehr bringt, als ewiges hin und her schreiben. Seien wir uns da doch mal ehrlich! Unglaublich was man für Zeit sparen kann, wenn man sich nur einmal die Woche hinsetzt und Mails durchschaut und beantwortet (soviele krieg ich zum Glück eh nicht).

Blick ins Buch…

Bild 1 – Schritt für Schritt sein Leben entrümpeln. Immer wieder tolle Zitate!
Bild 2 – Thema: Zeitfresser und Zeitverschwender
Bild 3 – Sein Leben outsourcen. Anekdoten aus seinem Leben und Erfolgsgeschichten von anderen, die beweisen, dass es funktioniert!

Wem kann ichs empfehlen?!
Jedem der sich gefangen fühlt in seinem beruflichen Alltag. Der Ideen braucht, wie er seine Zeit effizienter nutzen kann, um so mehr Freizeit zu haben. Jedem der seine Zeit nicht lediglich absitzen will, sondern produktiv sein will, der in einer gewissen Art und Weise, leistungsorientiert ist und mehr aus seinem Leben rausholen möchte. Jedem der einen Anstoß braucht, um sich endlich von Zeitfressern und Energieräubern im Alltag zu befreien. Jedem, der mehr Leben gewinnen will!

Natürlich ist das Ganze nicht so einfach umzusetzen, denkt man vielleicht. Ja weil wir es gewohnt sind, von 8-17 Uhr in der Arbeit zu sitzen. Nach Arbeitszeit bezahlt werden und nicht nach Leistung! Denn wenn ich in 3 Stunden das gleiche schaffe, wie jemand anderer in 8 Stunden, weil ich effizienter bin, wir aber die selbe Position haben, kriegen wir ziemlich sicher das selbe bezahlt!
Das es aber funktionieren kann, sehen wir zum Beispiel am Experiment das zur Zeit in Schweden läuft. Der 6 Stunden Arbeitstag. Sinn dahinter ist es den Leuten mehr Freizeit zu schenken, aber auf der anderen Seite natürlich ein effizienteres Arbeiten vorauszusetzen.
Auch Kernarbeitszeiten sind schon ein guter Ansatz, denn wenn ich zwar vier bis fünf Stunden verpflichtend in der Arbeit sein muss, mir meine restliche Zeit aber frei einteilen kann, ermöglich mir das schon eine viel flexiblere Einteilung meiner Termine und meiner Freizeit.

Ich würde mir wünschen, dass hier langsam ein Umdenken in unserer Arbeitswelt stattfindet. Teilweise gelingt das schon, aber es ist mit Sicherheit, ein langer Prozess, der wachsen und sich langsam entwickeln muss.

Hol dir das Buch! Beginn damit dein Leben zu entrümpeln, dich zu befreien von Dingen die dir kostbare Lebenszeit rauben! Fang an zu LEBEN!

Euer Flo
Timothy Ferriss – Die 4-Stunden Woche

 

Advertisements

2 Kommentare zu „Lesezeichen #3 – 4 Stunden Woche

welche Gedanken hast du zu dem Thema ?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s