Persönliches zum 50. Beitrag

Ein halbes Jahr später und ich schreibe meinen 50. Beitrag! Ihr sollt wissen, ohne Flo hätte ich das nie geschafft. Die Idee war meine, die unbegründete Angst auch. Aber den ersten Schritt hat er gemacht! Mein Bub :) ! Mein lieber Schatz, ich danke dir…

Eigentlich fehlen mir zur Zeit die Worte. Ich weiß nicht was ich sagen soll, es herrscht ein gewisses „Wirrwarr“, ein totales  Durcheinander in meinem Kopf. Und ich muss sagen, das war schon lange nicht mehr so. Habe lange eine feste, tragende Basis gehabt, wusste Tag ein Tag aus was zu tun war und was mich erwarten würde.
Und heute? Heute ist alles anders.
Besser? Ja, denn Veränderung geschieht immer nur zum Besseren und das Leben schenkt uns immer nur die Herausforderungen die wir meistern können!
Ist und war es nicht auch bei dir immer so?

Ich habe die Freiheit zu tun was ich will und genau das stellte lange Zeit das Problem dar. Vielleicht mögen das einige nicht nachvollziehen können, weil sie schon immer einen Plan und ein Ziel im Leben hatten. Doch ich fühlte mich verloren. Verloren in den Möglichkeiten, die die Welt zu bieten hat. Verloren zwischen all den Menschen. Verloren in Gefühlen und Emotionen. Verloren in den Worten, Eindrücken und Gerüchen. Verloren in mir.

relax-569318_960_720
Suchend lebte ich von Tag zu Tag, von Monat zu Monat, nicht wissend was ich mir zu finden erwartete.. Eine Antwort? Auf all die Fragen die in meinem Kopf schwebten? Eine Antwort die mir Klarheit und Sicherheit geben würde. Eine Antwort die mich verstehen ließe, was ich nicht zu begreifen schien. Eine Antwort die mir Gelassenheit und Leichtigkeit schenken würde. Und mir wurde klar, dass ich diese nirgendwo anders finden werde, als bei mir selbst. Denn was ist schon die Wahrheit? Was ist schon die richtige oder falsche Antwort? Wie sagt man so schön „Das liegt im Auge des Betrachters.
Und doch falle ich immer wieder in meine alten Muster zurück. Muster die weder gut noch schlecht sind. Muster, die nur nicht mehr zu meinen derzeitigen Leben passen. Muster, denen ich dankbar bin, dass sie mich an diesen Punkt in meinem Leben geführt haben. Voller Dankbarkeit blicke ich auf sie zurück, doch ich habe mich entschieden eine neue Richtung einzuschlagen. Ohne sie! Und ich darf sie gehen lassen, so sehr sie sich vielleicht auch an mich klammern wollen. Möglicherweise aus lauter Gewohnheit und Unsicherheit. Doch es ist Zeit geworden. Und das fühlt sich großartig an!

Ob ich meine Antwort gefunden habe? An manchen Tagen weiß ich, ich komme ihr immer näher. Und an anderen, möchte ich einfach nur meine Augen schließen und nichts tun. Warten, Singen, Lachen, Tanzen oder Schreien und Weinen!  Was mein Herz begehrt. Was auch immer mich glücklich macht. Denn, ist es nicht aller unser innigster Wunsch, im Leben glücklich zu sein?

Fortsetzung folgt…

heart-692312_960_720

LOVE

Kathrin

Advertisements

welche Gedanken hast du zu dem Thema ?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s