Spieglein Spieglein

Wisse, was auch immer dich aufregt und ärgert, ist eine Eigenschaft die Du selbst hast und nicht wahrhaben möchtest.

Bum! Erster Satz und gleich so viel Ehrlichkeit, warum sollte man da noch weiter lesen?

Ganz einfach: Möchtest du dich besser kennen lernen? Möchtest du herausfinden, wieso dich die Dinge im Außen ständig so bewegen und nerven? Und möchtest du eigentlich nur ein wenig ruhiger, gelassener und friedvoller durchs Leben gehen?
Dann lade ich dich ein, weiterzulesen und verrate dir im folgenden Beitrag eine Möglichkeit, diese Leichtigkeit und Gelassenheit in dein Leben spielerisch einzubinden!

Situation aus dem Leben – Restaurant, Mann kommt mit Begleitung herein:

Der Kellner nimmt die Person (den Mann) als sehr Raum einnehmend, aufspielend und aggressiv wahr.

Dass ist die bloße Interpretation des Kellners, die er aus seinen Erfahrungen her bezieht. Ein anderer Kollege könnte ihn einfach als sehr selbstsicher, in seiner Mitte und zielstrebigen Menschen wahr nehmen.
Was steckt aber tatsächlich hinter der Interpretation des Kellners? Was spiegelt dieser Mann ihm im Grunde?

Es kann zum Beispiel sein, dass der Kellner das Selbstbewusstsein und die selbstsichere Ausstrahlung des Mannes bewundert. Und sich diese/s Eigenschaften/Auftreten für sich selbst wünscht.

Ganz klar ist also, alles was mich trifft, betrifft mich! Sonst würde es nicht diese Reaktion und Emotion in mir hervorrufen.
Hier wirkt das Spiegelgesetz. Es besagt zum einen, alles was mich an Anderen stört und ärgert, habe ich selbst in mir. Alles was ich an Anderen kritisiere oder verändern will, kritisiere oder unterdrücke ich in Wahrheit in mir und hätte es gerne anders. Sowie auch, alles was Andere an mir kritisieren und mir vorwerfen und mich das aber nicht berührt, ist es dem Anderen sein eigenes Bild. Er projiziert seinen eigener Charakter auf mich. Alles was mir an Anderen gefällt, was ich an ihm/ihr liebe, habe ich immer selbst in mir und liebe dies wiederum im Anderen.

Mach also mal ein Spiel daraus und frag dich im Momenten des Neides, der Wut oder der Bewunderung:

  • was erlaubst du dir selber nicht und was fehlt dir? (was dir der Moment gerade zeigt)
  • wie bist du selbst?

IMG_7067

Es geht nur um die Erkenntnis in der Situation oder zumindest danach, die Verantwortung über mein Denken, Fühlen und Tun zu übernehmen. Alles was ich denke, dass wird im Außen.
Kennst du das nicht auch, ewig lang einen Partner suchen und es will einfach nicht klappen. Sätze wie: „Ich bin immer allein. Mich will niemand. Ich hab nur Pech mit den Männern/Frauen.“ – Ja klar, du denkst es dir ja pausenlos. Wie soll da Raum für neues entstehen! Diese Gedanken erzeugen erst den Zustand und verankern diesen. Bis man endlich lernt, auch mit sich allein zufrieden zu sein und plötzlich kommt der/die perfekt/e Mann/Frau ins Leben.

Wir haben es in der Hand unsere äußere Situation zu verändern. Indem wir negative Überzeugungen verändern und im Außen Schritte der Veränderung setzen.

Es gibt nur einen Menschen auf der Welt,
der dich wirklich glücklich machen kann.

Es gibt nur einen Menschen auf der Welt,
der dich wirklich unglücklich machen kann.

Wir wäre es, wenn du diesen Menschen
etwas näher kennenlernen würdest?

Für den Anfang stell dich mal vor den Spiegel,
lächle und sag einfach „Hallo“!

Mag. Christian Althoff

Für weitere Fragen bezüglich der Spiegelgesetz Methode, kannst du dich gerne bei mir per Mail melden! kathrin.salcher@hotmail.com

Vielleicht hast auch du ein Thema und eine immer wiederkehrende Situation in deinem Leben, welche du nun endlich verstehen und dir ansehen möchtest.
Was steckt wirklich dahinter? Was darfst du aus der Erfahrung lernen? Was möchte dir das Leben damit sagen?
Dass ist Mentaltraining und ich unterstütze dich sehr gerne auf diesen Weg. Wieder zu deiner inneren Gelassenheit und Zufriedenheit zu finden.

Erst wenn wir innerlich glücklich sind,
beglückt uns alles andere im Außen,
und nicht umgekehrt!

Love

Kathrin

Advertisements

welche Gedanken hast du zu dem Thema ?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s