Fit durch den Sommer

Es gibt für jeden Menschen einen Weg, mit Spaß und Freude seine Gesundheit zu erhalten bzw. seine Leistungsfähigkeit zu steigern. Heute sind den Möglichkeiten wirklich keine Grenzen mehr gesetzt. Bewegen können wir uns immer und überall. Viel Equipment oder teure Maschinen benötigt man nur im speziellen Fall. Es kommt halt tatsächlich darauf an, was dein persönliches Ziel ist. Besonders wichtig ist, sich im klaren darüber zu werden, warum man Sport machen will!

  1. Möchte ich einfach nur nackt gut aussehen?
  2. Möchte ich den Sport als Ventil zum Auspowern und Kopf frei kriegen nutzen?
  3. Möchte ich langfristig etwas für meinen Körper und meine Gesundheit tun?
  4. Möchte ich stärker werden oder auf einen Wettkampf hin trainieren?
  5. ….

Ohne Ziele, ohne Absicht warum ich etwas tue, werde ich nicht durchhalten können. So sind wir Menschen nun mal gestrickt. Dass geht auch nur für eine Zeit lang gut.
Ich muss mir darüber bewusst werden, was ich möchte und wohin ich möchte. Und dann anfangen, einfach tun! Hilfe suchen, wenn ich mich so gar nicht auskenne. Den Freund, die Freundin schnappen damit man sich gemeinsam unterstützt. Aber sollte sich keiner finden, trotzdem loslaufen! Sich selbst zu liebe! Weil es wichtig ist auf seinen Körper zu achten und nicht erst wenn er schreit vor lauter Schmerz..

20160725-IMG_7927

Im Sommer arbeite ich persönlich sehr gerne mit dem TRX outdoor. Dabei bin ich nicht an ein Fitnessstudio gebunden, kann wann und wo ich will trainieren und bin zu gleich an der frischen Luft.
Das TRX ist ein nicht elastischer Gurt, bei dem das eigene Körpergewicht als Trainingswiderstand sowohl im Stehen als auch im Liegen verwendet werden kann. Der Vorteil hierbei ist, dass die Muskeln nie isoliert sondern immer in der ganzen Muskelkette trainiert werden. Wie im Alltag, da müssen die Muskeln auch immer zusammen arbeiten, denn einer alleine kann den Körper nicht aufrecht halten.
Das Training mit dem TRX ist ein hoch effektives Ganzkörper-Workout, dass ich jedem sehr ans Herz legen kann. Sowohl für Einsteiger, Freizeitsportler als auch Fortgeschrittene, da man die Intensität individuell an jedes Fitnesslevel anpassen kann.

Ich zeig euch mal einen kleinen Einblick in mein Training. Dafür hab ich auch nicht länger als 20 Minuten gebraucht. (Ist aber variabel, aufgrund der individuellen Satz- und Wiederholungsanzahl.)

20160725-IMG_7908
Ausfallschritte, trainiert neben Beinen und Po vor allem auch die Balance

1.jpg

20160725-IMG_7903.JPG
Gesprungene Kniebeugen, kurbelt das HK-System intensiv an
4
Rudern für einen kräftigen Rücken
3
Schultern und Rückenübung, verbessert meine aufrechte Haltung
2
Gerade Bauchmuskulatur, auch der Rumpf gehört gekräftigt
20160725-IMG_7925
Schräge Bauchmuskulatur
5
Trizeps, für einen starken Arm
6
Meine neuen adidas Schuhen, sind mein persönlicher Motivator. So trainiert sichs‘ einfach leichter ;)
20160725-IMG_7929
Und am Ende: Glücklich und zufrieden. Bewegung – weil ich mir wichtig bin!

LOVE

Kathrin

Mentaltraining
Facebook
Instagram

TRX Suspension Trainer
TRX SchlingenTrainer (Alternative)
adidas pureboost x Trainingsschuh

 

 

 

 

Advertisements

welche Gedanken hast du zu dem Thema ?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s