Vergleichsgesellschaft und wenn mich der Neid zerfrisst

Jeder hat sich wohl schon mal mit jemanden verglichen. Und für empfunden, dass jemand etwas besser kann, mehr erreicht hat, attraktiver aussieht, mehr Glück hat etc. Die Liste ist endlos. Menschen vergleichen sich ständig. So haben wir es als Kinder bei den Erwachsenen beobachtet. Haben dieses Verhalten langsam übernommen und leben nun selbst in diesem bremsenden und oft schädlichen Kreislauf.

Eine gesunde Portion Wettbewerb kann hilfreich sein, da stimme ich voll und ganz zu. Ein bisschen Konkurrenz entlockt uns sogar oft Talente, die uns vielleicht bisher verborgen waren und treibt uns womöglich an. Aber alles mit Maß und Ziel.

Wie erkenne ich aber meine persönliche Grenze, um mich von Neid und Eifersucht nicht still und heimlich vergiften zu lassen?

Ich denke zu Beginn ist es wirklich wichtig zu sagen, dass wir alle unser Schicksal haben. Jeder von uns wird in eine bestimmte Familie geboren, die ich mal jetzt so sage, wir uns „ausgesucht“ haben. Egal welche Bedingungen vorherrschen, es ist bloß meine Bewertung, die gewissen Situationen einen Wert gibt. Ich erschaffe mir meine eigene Realität. Prentice Mulford sagt, „Jeder unserer Gedanken ist eine Realität – eine Kraft. Jeder Gedanke ist ein Baustein am werdenden Schicksal – im Guten wie im Bösen.“
Wir wollen bestimmte Erfahrungen machen, dass ist schließlich einer der Gründe warum wir hier auf Erden sind. Ob diese positiv oder negativ sind, liegt also immer im Auge des Betrachters. Frag dich manchmal, wie würde ich die jetzige Situation in fünf oder mehr Jahren betrachten. Würde ich noch gleich empfinden?
Erinnere dich ab und zu daran, jeder geht seinen Weg. Seinen persönlichen individuellen Lebensweg.

20160817-IMG_8885.jpg

Schlussendlich sind es am Ende des Tages IMMER nur Erfahrungen, an denen wir wachsen und lernen dürfen. Erfahrungen machen uns zu dem Menschen, der wir jetzt in diesen Moment sind.
Jeder Mensch hat die Möglichkeit sein Leben mit der Kraft der Entscheidung, nämlich der eigenen, zu ändern. IMMER. Nicht fremdbestimmt. Sondern S e l b s t b e s t i m m t ! ! !
Wollen wir das auch? Oder ist es nicht gar einfacher und bequemer, über sich bestimmen zu lassen? Keine Entscheidungen zu treffen? Die Wahl haben wir auf jeden Fall immer selbst. Ob wir nun beschließen, mit dem was uns gegeben wurde glücklich zu werden oder auf ewig zu schmollen.

Wie soll das genau funktionieren?

Entweder wir bleiben mit unserer Aufmerksamkeit bei uns und ändern, dass was wir für nötig halten. Oder wir richten unsere Energie (Aufmerksamkeit) nach außen, auf den Nachbarn, den/die Freund/in, etc. und nehmen wahr wie wir stetig unglücklicher und unzufriedener mit uns selbst werden. Beides ist immer möglich.
Ich kann natürlich auch zum Nachbarn gehen und ihn fragen, was er mit seinem Rasen macht, dass dieser so perfekt wächst. Was ich dadurch erreiche? Ich hab vielleicht endlich die Lösung für meinen Rasen und der Nachbar freut sich höchstwahrscheinlich, dass mir sein gepflegter Rasen aufgefallen ist. Und Menschen helfen gerne. Immer. Wir sind von Natur aus keine Einzelkämpfer. Nur zusammen können wir eine friedvollere Welt erschaffen. Also helft einander!

Im Grunde ist es also IMMER meine persönliche ENTSCHEIDUNG welchen Weg ich wähle. Klar, es benötigt Zeit um den Verstand zu trainieren, damit dieser nicht ständig dazwischen funkt. Auch du kannst lernen, ihn in die richtige Richtung zu lenken. Um dein Leben so zu gestalten, wie du es dir wünschst.

Das alles ist wiederum Mentaltraining. Es ist kein hoch psychologisches Zeugs von dem ich dir hier erzähle, sondern im Grunde wirklich leicht erlernbar. Mentaltraining ist das Training für deinen Geist! Denn so wie wir unseren Körper trainieren – damit er fit und vital bleibt – sollte jeder vermehrt auch diesem Aspekt des Menschens Beachtung schenken.

WHAT YOU THINK
YOU BECOME
WHAT YOU FEEL
YOU ATTRACT
WHAT YOU IMAGINE
YOU CREATE

LOVE

Kathrin

Mentaltraining

Facebook
Instagram

Advertisements

welche Gedanken hast du zu dem Thema ?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s